Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit unterstützen aufgrund ihrer Qualifikation die öffentliche Sicherheit und Ordnung, sichern Personen, schützen Objekte, Werte und Anlagen, insbesondere durch präventive Maßnahmen und soweit erforderlich durch Gefahrenabwehr. Sie arbeiten in den Einsatzgebieten Objekt- und Anlagenschutz, Verkehrsdienste, Veranstaltungsdienste sowie Personen- und Werteschutz im privaten und öffentlichen Bereich. Als Dienstleister sind sie kundenorientiert tätig auf der Grundlage von Rechtsvorschriften, technischen und organisatorischen Vorgaben, Regelwerken sowie spezifischen Arbeitsanweisungen.

Ausbildungsdauer:
drei Jahre

Ausbildungsvoraussetzungen:
Hauptschulabschluss

Abschluss:
Facharbeiterprüfung.

Ansprechpartnerin:
Frau Bothe

Die aktuellen Termine für die Zwischen- und Abschlussprüfungen finden Sie hier:
Handelskammer Hamburg -Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Film zum Ausbildungsberuf:
Video ansehen

Weitere Informationen:
Exzellenzinitiative Hamburg